Kartoffellauf 2017

Der 7. Bieberer Kartoffel-Volkslauf wird am 20.08.2017 stattfinden.


Kartoffellauf 2016

Der 6. Bieberer Kartoffel-Volkslauf fand am Sonntag, 28.08.2016 statt.

Download
Ergebnisliste_Kartoffellauf_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.6 KB
Download
2016_08_31_OP_Rennen_im_Zeichen_der_Kart
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Download
2016_08_31_Stadtpost_Kartoffelpuffer_fue
Adobe Acrobat Dokument 630.8 KB


Kartoffellauf 2015

Impressionen des 5. Bieberer Kartoffellaufes am 13.09.2015

Download
Ergebnisse_5_Bieberer_Kartoffel_Volkslau
Adobe Acrobat Dokument 72.4 KB
Download
2015_09_16_OP_Einmal_Weiher_und_zurueck.
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Flyer Kartoffellauf 2015_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

Kartoffellauf 2014

Impressionen des 4. Bieberer Kartoffellaufes am 14.09.2014 

Download
Ergebnisliste_Kartoffellauf_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.9 KB

Kartoffellauf 2013
Impressionen des 3. Bieberer Kartoffellaufes am 18.08.2013
   

Download
Ergebnisliste_Kartoffellauf2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.4 KB

Kartoffellauf 2012

  Siegerinnen und Sieger des 10 km Laufes

Tolle Neuauflage des Kartoffellaufes
Laufen, Spaß und Essen mit dem Motto „Kartoffel“


Das bot der Turnverein 1861 Bieber zusammen mit der Leichtathletikgemeinschaft Offenbach (LGO) beim 2. Bieberer Kartoffelvolkslauf. Als Jubiläumsprogrammpunkt im letzten Jahr initiiert, hat sich der Lauf nun in der 2. Auflage bei den Volksläufen etabliert. Die Läuferzahl steigerte sich mit 193 auf das Dreifache in einem Altersfeld von 4 bis 77.

Stellvertretend für die guten Leistungen seien hier die jeweils schnellsten Läuferinnen und Läufer ohne Berücksichtigung der Altersklasse genannt:

10 km: Dirk Schönbeck (35:43), Sabine Hill (46:26)
6 km: Markus Heidl (22:38), Isabell Steyer (26:21)
3 km Jugendlauf: Aaron Bienenfeld (9:55), Hannah Bienenfeld (13:21)
400 m Bambini: Maxim Kopp (1:20) und als Aufräumerin des Feldes die erst 4-jährige Paula Kaminski mit 2:49 Minuten.

Bei manchen Bambinis reifte die Erkenntnis, dass nach den 200 Metern Hin- auch wieder der 200 m Rückweg folgt, was aber dem sichtlichen Spaß an der Wettkampferfahrung keinen Abbruch tat.

Bei bestem Wetter konnten sich die Sportler/innen mit Pellkartoffeln an Quark, Würstchen mit Kartoffelsalat sowie Kaffee und Kuchen wieder stärken.      
 

Download
Ergebnisliste_Kartoffellauf2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.8 KB

Beim Kartoffelschälwettbewerb, bei dem es galt, innerhalb von 2 Minuten die längste zusammenhängende Kartoffelschale zu schälen, konnte sich Ello Schmidt über einen Essensgutschein der Vereinsgaststätte Mojito freuen. Sie hatte die beachtenswerte Länge von 68 cm geschält. Über eine Flasche Sekt konnten sich Silvia Kilian (56 cm) sowie Simone Deeg (47 cm) freuen.

Mit dem Kneipchen statt dem Kartoffelschäler mussten so Manche Ihre Gewinnabsichten schnell aufgeben.

 


Kartoffelvolkslauf, Kartoffelsalatwettbewerb und Frühschoppen am 14.08.2011

Download
Ergebnisliste_Kartoffellauf2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.6 KB

Start des 10 km Laufes um 9:00 Uhr


Der 1. Vorsitzende des TVB, Jürgen Wigidal übergibt zusammen mit Ullrich Amborn die Urkunden und Siegtrophäen



Kartoffel-Salat-Wettbewerb

Zur Prämierung der 5 besten Kartoffel-Salate lassen wir es krachen!
Zu vergeben sind 3 fette Pokale und 2 Flaschen Wein für die Plätze 4-5


Die Kartoffel-Salat-Jury: v.l. Silke Jahn (Ittche Kaiser), Peter Freier (Vors. Ehrenausschuss), Ingeborg Fischer (Verfasserin des Kartoffel-Salat-Gedichtes, enthalten in der Festschrift),
Karl-Heinz Stier (bekannt vom HR, Hessen A la Card), Sieglinde Schäfer (Gasthaus zur Obermühle), Stephan Färber (Vors. Ehrenausschuss)


Für jeden Kartoffelsalat sind max. 10 Punkte zu vergeben.


Es wird getestet und beraten ...


... und beraten


Der Musikverein Eintracht sorgte für die richtige musikalische Untermalung des Frühschoppens.


An der Versorgungstheke gibt es Kartoffelsuppe, Kartoffelsalat, Würstchen und natürlich auch Kaffee und Kuchen.


Petra sorgt für ordentliche Portionen.


Das Ergebnis des Kartoffelsalat-Wettbewerbes steht fest. Die Jury hat zur Bewertung des 5. Platzes, der an Valerie Scheidler geht, die Rollen
des Bad-Guy und Good-Guy auf Stephan Färber und Peter Freier festgelegt. Stephan Färber fängt in seiner Bewertung lobend an, bemängelt
aber dann den völlig unpassenden Kräuteressig im Kartoffelsalat und die fehlende Würze.
Peter Freier spricht dagegen und stellt diesen Salat lobend als seinen Favoriten heraus.


Valerie Scheidler erkennt diesen Spaß und kann eine Flasche Rotwein mit nach Hause nehmen.


Da die Kartoffel-Salat-Königin Erika Spangenberg nicht in der Halle zugegen ist, nimmt der Schwiegersohn Phillip Sturm den Pokal stellvertretend in Empfang.


Das Abschlussfoto der Prämierten zusammen mit der Jury.
Die Platzierungen:

1. Erika Spangenberg (vertreten durch Phillip Sturm)
2. Gisela Wigidal (leider nicht auf dem Foto)
3. Frau Habicht
4. Claudi Uhlisch (vertreten durch ihren Mann Kristoffer Uhlisch)
5. Valerie Scheidler

 

Das Rezept der Siegerin:



Das Rezept aus dem Hause Uhlisch:

An dieser Stelle auch herzlichen Dank an die Metzgerei Schmidt - namentlich Florian Schmidt - für die Spende
von 10 Ringen Fleischwurst, die den Helferinnen und Helfern bei Vor- und Nachbereitungen der Festivitäten
die nötige Stärkung gebracht haben!